Allgemeine Geschäftsbedingungen – TitanToys Onlineshop

Stand: 01. Januar 2017

1. Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

1.1 Für alle Geschäftsbeziehungen zwischen der PMP Precious Metals Processing UG (haftungsbeschränkt), Am Hange 59, 22844 Norderstedt (nachfolgend „PMP“, „wir“ oder „uns“) und dem Besteller (nachfolgend „Kunde“) gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

1.2 Als Verbraucher gelten Personen im Sinne des § 13 BGB, d. h. natürliche Personen, die das jeweilige Rechtsgeschäft nicht überwiegend zu einem Zweck abschließen, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt, Unternehmer. (Unternehmer gemäß § 14 BGB).

 

2. Vertragsschluss und Bestellvorgang

2.1 Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot dar, sondern ist lediglich eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung (invitatio ad offerendum). Wenn bei den Produkten nicht etwas Gegenteiliges vermerkt ist, gelten alle Angebote “solange der Vorrat reicht.” Im Übrigen bleiben Irrtümer vorbehalten.

2.2 Der Kunde kann aus unserem aktuellen Sortiment Produkte auswählen und diese über den Button “in den Warenkorb” in einem so genannten Warenkorb sammeln. Erst durch die Angabe aller erforderlichen Daten, die Zustimmung zu unseren AGB und die Auswahl der Zahlungsmethode gibt er über den Button „Bezahlen“ einen verbindlichen Antrag zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Produkte ab. Vor Abschicken der Bestellung hat der Kunde die Möglichkeit, die Daten jederzeit einzusehen und zu ändern.

2.3 Daraufhin schicken wir dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde ausdrucken kann (Bestellbestätigung). Die automatische Empfangsbestätigung verfolgt den Zweck zu dokumentieren, dass die Bestellung des Kunden bei uns eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrags dar. Auch eine etwaige Übermittlung der Kontodaten per E-Mail zum Zwecke der Vorauskassezahlung stellt noch keine Annahme seitens von PMP dar. Der Vertrag kommt erst durch die Abgabe der Annahmeerklärung durch den Anbieter zustande, die mit einer gesonderten E-Mail (Auftragsbestätigung) versandt wird. In dieser E-Mail oder in einer separaten E-Mail, jedoch spätestens bei Lieferung der Ware, wird der Vertragstext (bestehend aus Bestellung, AGB und Auftragsbestätigung) dem Kunden von uns auf einem dauerhaften Datenträger (E-Mail oder Papierausdruck) zugesandt (Vertragsbestätigung). Der Vertragstext wird unter Wahrung des Datenschutzes gespeichert.

2.4 Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache.

2.5 Es gilt die gesetzliche Mängelhaftung.

 

3. Lieferung, Warenverfügbarkeit und Lieferzeit

3.1 Es kann vorkommen, dass zum Zeitpunkt der Bestellung des Kunden keine Exemplare des von ihm ausgewählten Produkts verfügbar sind. Tritt dieser Fall auf, so teilen wir dies dem Kunden in der Auftragsbestätigung unverzüglich mit. Ist das betreffende Produkt dauerhaft nicht lieferbar, sehen wir von einer Annahmeerklärung ab. Ein Vertrag kommt in so einem Fall nicht zustande.

3.2 Ist das vom Kunden in der Bestellung bezeichnete Produkt nur vorübergehend nicht verfügbar, teilen wir dies dem Kunden ebenfalls unverzüglich in der Auftragsbestätigung mit. Sollte sich die Lieferung um mehr als zwei Wochen verzögern, so hat der Kunde das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. In diesem Fall sind auch wir dazu berechtigt, uns vom Vertrag zu lösen. Bereits geleistete Zahlungen des Kunden werden wir hierbei unverzüglich erstatten.

3.3 Die Lieferung erfolgt an Versandadressen/Lieferadressen weltweit.

3.4 Die im Rahmen der Bestellabwicklung angegebene Lieferadresse ist bei der Lieferung der Ware maßgeblich.

3.5 Die Lieferung von Waren erfolgt auf dem Versandwege und nur an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift. Eine Selbstabholung der Ware ist nicht möglich.

3.6 Sofern es aus der Produktbeschreibung nicht anders hervorgeht, sind alle von uns angebotenen Artikel sofort versandfertig und werden in der Regel innerhalb von 3 bis 7 Werktagen nach Deutschland, Osterreich und in die Schweiz geliefert. Lieferungen in andere Länder der EU als auch in Länder außerhalb der EU benötigen in der Regel bis zu 15 Werktage

3a. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren in unserm Eigentum.

 

4. Bezahlung

Grundsätzlich bieten wir aktuell die Zahlarten Vorkasse, Paypal, Kreditkarte und Lastschrift (auch über Paypal) an. Wir behalten uns bei jeder Bestellung vor, bestimmte Zahlarten nicht anzubieten und auf andere Zahlarten zu verweisen. Die Zahlung des Kaufpreises ist unmittelbar mit Vertragsschluss fällig. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Bezug.

Vorkasse
Der Kunde überweist uns den ausstehenden Betrag der Bestellung einfach auf unser Bankkonto. Die dafür notwenigen Informationen erhält der Kunde nach Abschluss der Bestellung per E-Mail. Wir weisen darauf hin, dass Bestellungen erst dann bearbeitet werden, sobald der ausstehende Betrag auf unserem Konto eingegangen ist.

PayPal
Der Kunde hat die Möglichkeit, den Rechnungsbetrag über den Online-Anbieter PayPal zu begleichen. Über PayPal kann der Kunde auch per Lastschrift oder mit einer Kreditkarte bezahlen.

Kreditkarte
Der Zahlungsdienstleister PayPal lässt auch Zahlungen mit Kreditkarte zu. Die Kreditkartendetails können auf der Seite von PayPal eingegeben werden. Bei Zahlungsabschluss erhält der Kunde automatisch ein Paypal-Konto.

Lastschrift
Zahlungen über Lastschrift können ebenfalls über den Zahlungsdienstleister Paypal abgewickelt werden.

 

5. Preise und Versandkosten

5.1 Die jeweils geltenden Preise und Versandkosten werden nach erfolgreicher Eingabe der Lieferadresse im Warenkorb und in der Bestellübersicht angezeigt.

5.2 Die im Online-Shop angezeigten Preise sind Endpreise in Euro und enthalten bereits die gesetzliche deutsche Mehrwertsteuer.

5.3 Lieferungen innerhalb Deutschlands sind versandkostenfrei. Bei Lieferungen in die Schweiz , Östereich sowie in andere Länder der EU als auch weitere Länder der Welt fallen Versandkosten an. Diese richten sich nach den gängigen internationalen Tarifen und werden im Rahmen der Bestellabwicklung deutlich ausgewiesen.

5.4 Der Kunde trägt im Falle eines Widerrufs die unmittelbaren Kosten der Rücksendung.

5.5 Der Versand der Ware erfolgt per Postversand. Das Versandrisiko tragen wir, wenn der Kunde Verbraucher ist.

 

6. Transportschäden

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden beim Kunden angeliefert, so fordern wir den Kunden dazu auf, solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller zu reklamieren. Zusätzlich bitten wir den Kunden auch darum, zu uns Kontakt aufzunehmen. Wird eine Reklamation oder Kontaktaufnahme vom Kunden versäumt, so hat dies auf die gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere die Gewährleistungsrechte keinerlei Konsequenzen. Jedoch helfen Reklamationen uns dabei, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer beziehungsweise gegenüber der Transportversicherung geltend zu machen.

 

7. Sachmängelgewährleistung, Garantie

7.1 Wir haften für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff. BGB. gegenüber Unternehmern beträgt die Gewährleistungsfrist auf von uns gelieferten Sachen 12 Monate.

7.2 Auf alle unsere Produkte gewähren wir eine Garantie von 2 Jahren.

 

8. Haftung

8.1 Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

8.2 Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

8.3 Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

8.4 Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

 

9. Widerrufsbelehrung

Das Widerrufsrecht gilt ausschließlich für Verbraucher i.S.d. § 13 BGB.

 

 – Beginn der Widerrufsbelehrung –

9.1.1 Widerrufsrecht

Der Kunde hat das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 30 Tage ab dem Tag, an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen hat.

Um sein Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde uns (PMP Precious Metals Processing UG (haftungsbeschränkt), Am Hange 59, 22844 Norderstedt, Telefon: +49 40 30 98 45 75, E-Mail: info@pm-processing.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (ein mit der Post versandter Brief oder einer E-Mail) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen,informieren.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

9.1.2 Folgen des Widerrufs

Wenn der Kunde diesen Vertrag widerruft, haben wir dem Kunden alle Zahlungen, die wir von dem Kunden erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Kunde eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn mit dem Kunden wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Kunden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass er die Waren zurückgesandt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Der Kunde hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem der Kunde uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtet hat, an uns

TitanToys 
c/o PMP Precious Metals Processing UG (haftungsbeschränkt),
Am Hange 59
22844 Norderstedt, Deutschland

zurückzusenden. Die Frist ist gewahrt, wenn der Kunde die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absendet.

Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren. Der Kunde muss für einen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Wichtiger Hinweis:

Bei unseren Waren handelt es sich um Hygieneprodukte, die nach dem Öffnen der Verpackung – gesetzlich geregelt – nicht weiter verkauft werden dürfen. Wir bitten deshalb um Verständnis, dass wir bei Rücksendungen, bei denen die Sicherheitsfolie (Hygienesiegel) bereits von den Produktverpackungen entfernt wurde, den Kaufpreis nicht erstatten können.

9.1.3 Informationspflicht zur Online-Streitbelegung

Der Titan-Toys Onlineshop ist verpflichtet Sie, als Verbraucher, auf eine Online-Plattform zur Onlinestreitschlichtung hinzuweisen. Gemäß Online-Streitbelegung Art. 14 Abs. 1 ODT-VO.

Die entsprechende Interseite ist unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ aufzurufen.

 

                                       – Ende der Widerrufsbelehrung –

 

9.1.3 Widerrufsformular

(Wenn der Kunde den Vertrag widerrufen will, dann füllt er bitte dieses Formular aus und sendet es zurück.)

An PMP Precious Metals Processing UG (haftungsbeschränkt), Am Hange 59, 22844 Norderstedt; E-Mail: info@pm-processing.com

Hiermit widerrufe (n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*) / die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

 

Bestellt am (*) / erhalten am (*)

 

Name des / der Verbraucher(s)

 

Anschrift des / der Verbraucher(s)

 

Unterschrift des / der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

 

Datum


(*) Unzutreffendes streichen

 

9.1.4 Ausschluss des Widerrufsrechts:

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen

  • zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder
  • zur Lieferung von Waren, die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind,
  • zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde,
  • zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,
  • zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden,
  • zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,

 

10. Datenschutz

10.1 Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Kunden zweckgebunden und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen. Die zum Zwecke der Bestellung von Waren angegebenen persönlichen Daten (wie zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift, Lieferadresse) werden von uns ausschließlich zur Erfüllung und Abwicklung des Vertrags verwendet. Diese Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, die nicht am Bestell-, Auslieferungs- und Zahlungsvorgang beteiligt sind.

Auf Antrag hat der Kunde das Recht Auskunft über die personenbezogenen Daten, die von uns über ihn gespeichert wurden, zu erhalten. Die Auskunft ist unentgeltlich. Daneben hat der Kunde das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten oder/und deren Sperrung und Löschung, soweit keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.

10.2 Die Bestelldaten des Kunden werden bei uns gespeichert, sind aber aus Sicherheitsgründen nicht unmittelbar vom Kunden abrufbar. Wir bieten für jeden Kunden einen passwortgeschützten direkten Zugang (“Mein Benutzerkonto”) an. Hier können bei entsprechender Registrierung Daten über abgeschlossene, offene und kürzlich versendete Bestellungen eingesehen und die Adressdaten verwaltet und gespeichert werden.

10.3 Weitere Informationen zum Datenschutz findet der Kunde in unserem Datenschutzhinweis.

 

11.  Vertragssprache, Vertragstextspeicherung und Schlussbestimmungen

11.1 Auf Verträge zwischen der PMP und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.

11.2 Die Vertragssprache ist Deutsch.

11.3 Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist der Gerichtsbezirk des Landgerichts Hamburg Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und uns.

11.4 Der Vertragstext wird von uns nicht gespeichert. Der Kunde hat jedoch die Möglichkeit, die AGB mit Hilfe der Speicherfunktion des Internet Browser zu speichern. Außerdem können die AGB auch über einen Link in der versendeten Bestellbestätigung aufgerufen werden.

11.5 Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Die unwirksame Regelung ist durch eine Regelung zu ersetzen, die dem Zweck der unwirksamen Regelung am nächsten kommt. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.

www.titan-toys.de